Klausfakt #1 – Der Aussiedler

Als Klaus 50 Jahre alt ist verlässt er seine Familie, den Hof und legt alle gesellschaftlichen Ämter nieder.
Eine plötzliche Midlifecrisis oder die Folge eines schwerwiegenden Ehekrachs? – Nein. Sein Aussiedler-Leben war schon lange geplant. Bereits als Kind war er am liebsten alleine und nicht zum ersten Mal hat er seine Frau gebeten ihn ziehen zulassen. Wie ein kleines Kind, das um Süßigkeiten bettelt fleht er seine Frau immer wieder an ihn in die Wildnis ziehen zu lassen. Als diese 1467 endlich Ja sagt packt er seinen Jute-Beutel und zieht in das wenige Kilometer entfernte Ranft um dort wie im Dschungel Camp – nur ohne Kameras und nervige Moderatoren – unter einfachsten Bedingungen zu leben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.